Fandom


Die Formel-1-Saison 1962 war die 13. Saison der Formel 1. Insgesamt wurden neun Große Preise ausgetragen. Fahrerweltmeister wurde zum Graham Hill auf dem Konstrukteurs-Weltmeister BRM.

Rennkalender Bearbeiten

Datum Großer Preis Rennstrecke Distanz Sieger Team
20.05. NED Niederlande Zandvoort 80 × 4,193 km = 335,440 km GBR Graham Hill BRM
03.06. MON Monaco Monte Carlo 100 × 3,145 km = 314,500 km NZL Bruce McLaren Cooper
17.06. BEL Belgien Spa-Francorchamps 32 × 14,100 km = 451,200 km GBR Jim Clark Lotus
08.07. FRA Frankreich Rouen 54 × 6,542 km = 353,268 km USA Dan Gurney Porsche
21.07. GBR Großbritannien Aintree 75 × 4,828 km = 362,100 km GBR Jim Clark Lotus
05.08. GER Deutschland Nürburgring 15 × 22,810 km = 342,150 km GBR Graham Hill BRM
16.09. ITA Italien Monza 86 × 5,750 km = 494,500 km GBR Graham Hill BRM
07.10. USA USA Watkins Glen 100 × 3,701 km = 370,100 km GBR Jim Clark Lotus
29.12. RSA1 Südafrika East London 82 × 3,920 km = 321,440 km GBR Graham Hill BRM

Siehe auch: Formel-1-Saison 1962/Nicht zur WM zählende Rennen

Wertung Bearbeiten

Fahrerwertung Bearbeiten

Bei der Punktevergabe werden nur die besten fünf Rennergebnisse gewertet. Der Punkteschlüssel ist: 8-6-4-3-2-1

Platz Fahrer Team NED
NED
MON
MON
BEL
BEL
FRA
FRA
GBR
GBR
GER
GER
ITA
ITA
USA
USA
RSA1
RSA
WM
1. GBR Graham Hill BRM 9 (1) 6 - (3) 9 9 (6) 9 42
2. GBR Jim Clark Lotus - - 9 - 9 3 - 9 - 30
3. NZL Bruce McLaren Cooper - 9 - (3) 4 (2) 4 4 6 27
4. GBR John Surtees Lola - 3 2 2 6 6 - - - 19
5. USA Dan Gurney Porsche - - - 9 - 4 - 2 15
6. USA Phil Hill Ferrari 4 6 4 - - - - - 14
7. RSA1 Tony Maggs Cooper 2 - - 6 1 - - - 4 13
8. USA Richie Ginther BRM - - - 4 - - 6 - - 10
9. AUS Jack Brabham Lotus / Brabham - - 1 - 2 - 3 3 9
10. GBR Trevor Taylor Lotus 6 - - - - - - - - 6
11. ITA Giancarlo Baghetti Ferrari 3 - - - 2 - 5
12. ITA Lorenzo Bandini Ferrari 4 - - - - 4
MEX Ricardo Rodríguez Ferrari - - 3 - - 1 - - 4
14. BEL Willy Mairesse Ferrari - - 3 - 3
SWE Jo Bonnier Porsche - 2 - - - - 1 - 3
16. GBR Innes Ireland Lotus - - - - - - - 2 2
NED Carel Godin de Beaufort Porsche 1 - - 1 - - - - - 2
18. USA Masten Gregory Lotus-BRM - - - - - - 1 1
RSA1 Neville Lederle Lotus 1 1

Konstrukteurswertung Bearbeiten

Bei der Punktevergabe kommt nur der jeweils bestplatzierte Wagen eines Konstrukteurs in die Wertung. Nur die besten fünf Rennergebnisse wurden gewertet. Der Punkteschlüssel ist: 8-6-4-3-2-1.

Platz Team Motor NED
NED
MON
MON
BEL
BEL
FRA
FRA
GBR
GBR
GER
GER
ITA
ITA
USA
USA
RSA1
RSA
WM
1. GBR BRM BRM 9 (1) 6 (4) (3) 9 9 (6) 9 42
2. GBR Lotus Climax 6 - 9 - 9 3 - 9 (2) 36
3. GBR Cooper Climax (2) 9 - 6 4 (2) 4 (4) 6 29
4. GBR Lola Climax - 3 2 2 6 6 - - - 19
5. GER Porsche Porsche 1 2 - 9 - 4 (1) 2 - 18
ITA Ferrari Ferrari 4 6 4 - - 1 3 - 18
7. GBR Brabham Climax - 3 3 6
8. GBR Lotus BRM - - - - - - 1 1

AnmerkungenBearbeiten

  • Beim nicht zur Weltmeisterschaft zählenden Rennen in Mexiko kommt Ricardo Rodríguez ums Leben. Mit 20 Jahren ist er das jüngste Opfer eines Unfalls in der Formel-1-Geschichte.
  • Peter Ryan stirbt bei einem Rennunfall während der Coupe de Vitesse des Juniors in Reims


Saisonüberblick der Formel 1

1950 · 1951 · 1952 · 1953 · 1954 · 1955 · 1956 · 1957 · 1958 · 1959 · 1960 · 1961 · 1962 · 1963 · 1964 · 1965 · 1966 · 1967 · 1968 · 1969 · 1970 · 1971 · 1972 · 1973 · 1974 · 1975 · 1976 · 1977 · 1978 · 1979 · 1980 · 1981 · 1982 · 1983 · 1984 · 1985 · 1986 · 1987 · 1988 · 1989 · 1990 · 1991 · 1992 · 1993 · 1994 · 1995 · 1996 · 1997 · 1998 · 1999 · 2000 · 2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.